Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines / Geltungsbereich

1.1. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) enthalten zugleich gesetzliche Informationen zu den Rechten nach den Vorschriften über Verträge im Fernabsatz und im elektronischen Geschäftsverkehr. Sie gelten für alle Vertragsbeziehungen zwischen Anna Christina Winsel – Schönheitsfleck – Kosmetik neu gelebt (Verkäuferin) und einem Verbraucher oder Unternehmer (Kunde), die über den Online-Shop auf www.mein-schoenheitsfleck.de geschlossen werden. Gegenstand des jeweiligen Vertrages ist der Verkauf von Geschenkgutscheinen. Maßgeblich ist jeweils die zum Vertragsschluss gültige Fassung der AGB. Der Einbeziehung entgegenstehender oder von diesen AGB abweichender Bedingungen des Kunden wird hiermit widersprochen, es sei denn, die Parteien vereinbaren ausdrücklich etwas anderes. Die nachfolgenden AGB gelten auch dann, wenn in Kenntnis entgegenstehender oder von diesen AGB abweichender Bedingungen des Kunden die Lieferung an den Kunden vorbehaltlos ausgeführt wird. Die Vertragssprache ist Deutsch.

1.2. Verbraucher im Sinne der nachstehenden Regelungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

1.3. In Abgrenzung dazu ist Unternehmer eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt (§ 14 BGB).

2. Vertragspartner

Der Vertragsschluss erfolgt zwischen der Verkäuferin

Anna Christina Winsel, Wetterstraße 12, 58313 Herdecke

Telefon: 02330 8919306

Telefax: 02330 8919307

E-Mail: info@mein-schoenheitsfleck.de

und dem jeweiligen Kunden. Kunde kann nur sein, wer das 18. Lebensjahr vollendet hat.

3. Vertragsschluss

3.1. Die Darstellungen der Produkte (Gutscheine) im Online-Shop stellen kein rechtlich bindendes Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages seitens der Verkäuferin dar, sondern eine Aufforderung zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.

3.2. Den gewünschten Artikel kann der Kunde zunächst unverbindlich durch Anklicken des entsprechenden Buttons in den virtuellen Warenkorb des Online-Shops legen. Im Verlaufe des Bestellprozesses wird der Kunde aufgefordert, seine persönlichen Daten (Vor-/ Nachname, Adresse (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Stadt) E-Mail-Adresse, Telefonnummer) anzugeben. Die Pflichtangaben sind mit einem * gekennzeichnet. Durch Anklicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Kauf des oder der im Warenkorb befindlichen Artikel ab. Der Bestellvorgang wird damit abgeschlossen.

Vor Abschluss des Bestellvorgangs kann der Kunde eine Korrektur von etwaigen Eingabefehlern z.B. dadurch vornehmen, dass er durch Betätigung des „Zurück”-Buttons seines Internet-Browsers auf die vorherige Angebotsseite zurückgelangt. Dort können in den Eingabefeldern neue Eingaben vorgenommen und vorrangegangene Eingabefehler mittels Maus und Tastatur korrigiert werden. Zum Abbruch des Bestellvorgangs kann der Kunde auch das Browser-Fenster schließen und die Angebotsseite später erneut aufrufen. Im Warenkorb befindliche Artikel kann der Kunde jederzeit durch Anklicken des Buttons „x“ (Löschen) aus dem Warenkorb entfernen.

3.3. Im Laufe des Bestellprozesses wird der Kunde zur Zahlungsabwicklung auf die Webseite des Zahlungsdienstleisters PayPal (PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg) weitergeleitet. Dort wird der Kunde nach dem Login aufgefordert, die Zahlungsanweisung gegenüber PayPal zu bestätigen. Dieser Vorgang stellt die Annahme des Angebots durch die Verkäuferin dar, womit der Vertrag zwischen den Parteien zustande kommt.

3.4. Speicherung des Vertragstextes

Der Vertragstext (mit Informationen zur Art des Artikels, Kaufpreis, Kaufdatum, etc.) wird nach Vertragsschluss auf dem internen System der Verkäuferin gespeichert. Der gespeicherte Vertragstext wird dem Kunden jedoch nicht zugänglich gemacht. Eine eigenständige Sicherung des Bestellvorgangs kann der Kunde etwa durch Anfertigung eines Screenshots oder durch das Ausdrucken der Seite vornehmen.

4. Preise/ Zahlungsbedingungen

4.1. Alle Preise der Verkäuferin sind in Euro angegeben und stellen Gesamtpreise dar. Sie beinhalten alle Preisbestandteile inkl. der jeweils gültigen deutschen gesetzlichen Mehrwertsteuer.

4.2. Die Zahlung kann der Kunde über den Zahlungsdienstleister PayPal vornehmen. Der Zahlungsabwicklung legt PayPal die eigenen dortigen Nutzungsbedingungen zu Grunde. Diese Bedingungen könne über den Link https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full eingesehen werden. Die Bestimmungen für “Zahlungen ohne PayPal-Konto” sind über den Link https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacywax-full abrufbar.

4.3. Soweit sich aus den zur Verfügung stehenden Zahlungsarten nichts anderes ergibt, ist der Kaufpreis sofort nach Vertragsabschluss zur Zahlung fällig.

4.4. Die Ware gilt erst dann als bezahlt, wenn die Verkäuferin uneingeschränkt über den Betrag verfügen kann. Gerät der Kunde in Verzug, so ist die Verkäuferin berechtigt, Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe zu verlangen. Der Nachweis eines höheren Schadens durch die Verkäuferin ist zulässig. Dem Kunden bleibt dabei der Nachweis unbenommen, dass der Verkäuferin kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist.

5. Versand

5.1. Der bestellte Gutschein wird dem Kunden als digitale PDF Datei zum Download und Ausdruck (print@home) zur Verfügung gestellt. Alternativ kann der Kunde auch eine Versendung per E-Mail wählen (Voraussetzung hierfür ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse im Bestellverlauf).

5.2. Soweit sich aus dem Angebot kein abweichender Liefertermin ergibt, wird die Lieferung der Ware innerhalb eines Tages vorgenommen. Die Lieferfrist beginnt mit dem Zeitpunkt der Zahlungsanweisung durch den Kunden.

6. Einlösung der Gutscheine

Der Gutschein kann im Studio der Verkäuferin (Wetterstraße 12, 58313 Herdecke) für Behandlungen der Verkäuferin eingelöst werden. Für den Kauf weiterer Gutscheine kann ein Gutschein nicht verwendet werden. Pro Behandlung kann nur ein Gutschein eingelöst werden. Eine Barauszahlung des Gutscheinwerts kann der Inhaber nicht beanspruchen. Der Gutschein kann vom Kunden auf Dritte übertragen werden. Ein Verkauf zu gewerblichen Zwecken ist jedoch nicht gestattet. Eine Vervielfältigung des Gutscheins ist ebenfalls nicht zulässig. Die Verkäuferin kann mit befreiender Wirkung an den jeweiligen Inhaber eines Gutscheins leisten. Ist der von der Verkäuferin beanspruchte Behandlungspreis niedriger als der Wert des Gutscheins, so stellt die Verkäuferin einen Gutschein über den verbleibenden Differenzbetrag aus. Der Gutschein ist bis zum Ende des dritten Jahres nach Ausstellung des Gutscheins gültig und einlösbar. Für über nicht verbrauchte Differenzbeträge ausgestellte Gutscheine gilt die restliche noch verbleibende Gültigkeitsdauer des ursprünglichen Gutscheins.

7. Gewährleistung

Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

8. Widerrufsrecht

Verbrauchern steht grundsätzlich ein vierzehntägiges Widerrufsrecht zur Seite. Über die Einzelheiten zum Widerrufsrecht kann sich der Kunde in der separaten Widerrufsbelehrung informieren. [Link einfügen]

9. Haftung

9.1. Die Verkäuferin haftet jeweils uneingeschränkt für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, in allen Fällen des Vorsatzes und grober Fahrlässigkeit, bei arglistigem Verschweigen eines Mangels, bei Übernahme der Garantie für die Beschaffenheit des Kaufgegenstandes, bei Schäden nach dem Produkthaftungsgesetz und in allen anderen gesetzlich geregelten Fällen.

9.2. Sofern wesentliche Vertragspflichten betroffen sind, ist die Haftung der Verkäuferin bei leichter Fahrlässigkeit auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden beschränkt. Wesentliche Vertragspflichten sind wesentliche Pflichten, die sich aus der Natur des Vertrages ergeben und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gefährden würde sowie Pflichten, die der Vertrag der Verkäuferin nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst möglich machen und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

9.3. Bei der Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten ist die Haftung bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen ausgeschlossen. In diesem Fall ist auch die persönliche Haftung der gesetzlichen Vertreter, Erfüllungsgehilfen und Betriebsangehörigen des Verkäufers ausgeschlossen.

10. Erfüllungsort, Gerichtsstand, Anwendbares Recht

10.1. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist Erfüllungsort für alle Leistungen aus mit der Verkäuferin bestehenden Vertragsbeziehungen der Geschäftssitz der Verkäuferin.

10.2. Ist der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist Gerichtsstand für alle sich aus mit der Verkäuferin bestehenden Vertragsbeziehungen unmittelbar oder mittelbar ergebende Streitigkeiten der Geschäftssitz der Verkäuferin.

Gleiches gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand innerhalb der Bundesrepublik Deutschland oder dem Gebiet der Europäischen Union hat oder sein Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

Die Berechtigung des Verkäufers, ein abweichendes Gericht an einem anderen gesetzlich begründeten Gerichtsstand anzurufen, bleibt davon unberührt.

10.3. Auf sämtliche Vertragsbeziehungen zwischen dem Kunden und der Verkäuferin findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Diese Rechtswahl gilt gegenüber Verbrauchern jedoch nur insoweit, als hierdurch nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

11. Alternative Streitbeilegung

Zur Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten stellt die Europäische Kommission eine Plattform (OS-Plattform) zur Verfügung. Diese Plattform ist über den externen Link http://ec.europa.eu/consumers/odr erreichbar. Bei verbraucherrechtlichen Streitigkeiten kann die Verkäuferin über info@mein-schoenheitsfleck.de kontaktiert werden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle ist die Verkäuferin nicht verpflichtet und nicht bereit.